Juni 10, 2020

KonzeptAmpel

Das Konzept von Beatrix Burow-Runde

Die Ampelsprache ist ein Konzept um Kinder emotional und körperlich zu stärken und ihnen konkrete Hilfestellungen anzubieten, damit sie ein positives Körpergefühl entwickeln können. Ziel ist es die Kinder ermutigen, persönliche Grenzen klar und deutlich zu setzen, den eigenen Empfindungen zu trauen. Sie gleichzeitig zu sensibilisieren und ihre Fähigkeit zu fördern, Grenzen anderer anzuerkennen und diese zu akzeptieren.


Das Konzept Mir geht es gut vermittelt Kindern neue Erfahrungen und Möglichkeiten auf sich selbst zu achten. Es legt den Fokus auf eine sehr wertschätzende Kommunikation miteinander. Die Erfahrung bestätigt, dass die angewandte Symbolsprache des Konzeptes und die Vorstellung einer ›Inneren Ampel‹ den Kindern eine hilfreiche Methode zur Selbstfürsorge sein kann. Haben die Kinder die Ampelsprache für sich verinnerlicht werden anschließend Selbstbehauptungssituationen anhand von Rollenspiele trainiert.

Die Kinder lernen unter anderem auch konkrete Verhaltensregeln für den Schulweg. Es werden Verhaltensmöglichkeiten angesprochen und gezeigt was zu tun ist, wenn die Kinder ihre Eltern zum Beispiel beim Einkaufen auf der Kirmes oder im Zoo verlieren. […]