Juni 10, 2020

Vernetzung

Unsere Vernetzung

„Die Ampelsprache ist nicht nur ein wertvolles Projekt für Kinder, sondern eine Haltung!“

Wertschätzende Kommunikation, die Stärkung des Selbstbewusstseins und der Selbstfürsorge. Die Wahrnehmung für sich selbst und andere, ein systemischer und empathischer Blick auf das Verhalten und die Bedürfnisse eines Kindes, ist die Grundhaltung die unsere pädagogische Arbeit ausmacht.

Durch das unglaubliche Engagement von Frau Burow-Runde hat sich das Konzept der „Ampelsprache“ mittlerweile in 33 Kindergärten in Bielefeld, Gütersloh und Halle etabliert. 118 Fachkräfte haben bereits an einer Weiterbildung teilgenommen und geben das Konzept und die Haltung an Kinder und Kollegen weiter.

Seit einigen Jahren arbeiten auch wir gemeinsam an dem Ziel, diese Haltung und dieses Konzept weiter zu geben.

Wir wünschen uns, dass so viele Kinder, Eltern und Fachkräfte wie möglich die Ampelsprache kennen lernen und sich so dafür begeistern wie wir es tun!

Wir haben unsere Stärken jetzt zusammengefügt und verfolgen gemeinsam mit all unseren Ideen, neuen Möglichkeiten und „Netzwerkern“ das Ziel:

Möglichst oft soll es den uns anvertrauten Kindern gut gehen!

Jeder stärkt mit!

Gemeinsam zum selben Ziel!

Illustrationen: Peter Zickermann

Es werden viele Veränderungen kommen und gemeinsam mit Kolleginnen/Kollegen, Eltern und Fachstellen wollen wir diesen Weg entscheidend mitgestalten.


Durch diese wertvolle Vernetzung haben wir bereits unsere Förder- und Beratungsangebote weiterentwickelt und sind unserem Ziel, allen Kindern zu helfen, einen großen Schritt näher gekommen.

Heilpädagogische Angebote und/oder mit noch stärkerem Fokus auf die sozial-emotionale Entwicklung im Rahmen der Ampelsprache ausgerichtet. Kinder haben Rechte! Und wir helfen dabei, das Kinder Hilfe bekommen die sie zur aktiven Teilhabe mit ihren eigenen Potenzialen befähigt. Mehr dazu

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Dana Sundermann & Beatrix Burow-Runde